Artikeldetails


Schwerpunkt: Kind und NaturMerle Reuter, Jan Kühnhausen, Markus Kleinhansl, Laura Henn & Caterina Gawrilow (2021),
Children's daily time in natural spaces during spring/summer time: Within-person restoration and the role of environmental attitude
(Tägliche Naturerfahrung von Kindern während der Frühlings-/Sommerzeit: intraindividuelle Zusammenhänge mit Erholung und die Rolle der Umwelteinstellung).

Umweltpsychologie 25(2), 169-189.
Dieser Artikel wurde in englisch verfasst.
Zusammenfassung:Hintergrund: Der Aufenthalt in der Natur kann erholsam für Kinder sein. Dieser erholsame Effekt, beispielsweise auf Affekt und Unaufmerksamkeit, kann jedoch von der Jahreszeit abhängig sein. Darüber hinaus ist unklar, welche Rolle eine positive Umwelteinstellung für diesen Erholungseffekt spielt. Daher werden in diesem Artikel intra-individuelle Zusammenhänge zwischen der Naturerfahrung und positivem Affekt sowie Unaufmerksamkeit während dem Frühling oder Sommer mit dem Effekt aus einer ähnlichen bereits publizierten Studie, die im Winter durchgeführt wurde, deskriptiv verglichen. Zudem wird untersucht, ob eine stärkere Umwelteinstellung mit einer Erholung von Affekt und kognitiven Prozessen (d.h. Unaufmerksamkeit) bei Kindern nach einem Aufenthalt in natürlichen Räumen zusammenhängt.Methoden: Der Affekt, die Unaufmerksamkeit und die in natürlichen Räumen verbrachte Zeit von Kindern (N = 48; MAlter= 11;2) wurden an 18 aufeinanderfolgenden Tagen einmal jeden Abend während der Frühlings-/Sommerzeit in ihrem Alltag erfasst. Die Umwelteinstellung der Kinder wurde einmal vor Beginn der Studie untersucht.Ergebnisse: Mehrebenenanalysen ergaben, dass die täglich in der Natur verbrachte Zeit mit einem höheren positiven Affekt auf der Ebene innerhalb von Personen korreliert. Bei Unaufmerksamkeit weisen die Ergebnisse auf keinen positiven Effekt auf der Ebene innerhalb von Personen hin. Korrelationsanalysen ergaben, dass die Umwelteinstellung nicht mit dem positiven Effekt für Affekt oder Unaufmerksamkeit nach der Zeit in der Natur zusammenhing.Diskussion: Die Kinder profitierten im Frühling und Sommer von ihrer Zeit in der Natur im Hinblick auf den Affekt. Es ist weitere Forschung notwendig, um saisonale Effekte sowie mögliche Faktoren, die den Zusammenhang von Naturerfahrung und der Erholung von Affekt und Unaufmerksamkeit bei Kindern moderieren, zu untersuchen.
Schlagworte:Ambulantes Assessment Erholung Individuelle Effekte Intra Naturräume Umwelteinstellung
Abstract:Background: The exposure to nature can contribute to mental restoration of for example affect and inattention. However, the restorative effect might be dependent on the season of year. Moreover, the role of positive environmental attitude for this restoration effect remains unclear. Thus, this research compares restorative associations during spring/summer and winter time and investigates whether a stronger environmental attitude is related to a higher restoration of affect and cognitive processes (i.e., inattention) in children, after time spent in natural spaces. Methods: Children’s (N = 48; M = 11;2y) affect, inattention, and time spent in natural spaces were recorded ambulatory over 18 consecutive days once each evening during spring/summer time. Results are compared to a similar study that was conducted during winter time. Children’s environmental attitude was assessed once before the beginning of the study. Results: Multilevel analyses revealed that daily time spent in natural spaces was associated with higher positive affect on a within-person level during spring/summer time. During winter time, this effect for affect was not found. For inattention, the results indicate no beneficial within-person effect during spring/summer as well as during winter time. Correlational analyses revealed that environmental attitude was not associated with children’s restorative experiences of affect or inattention after exposure to natural spaces over the entire study period during spring or summer. Conclusion: In contrast to winter, in spring and summer the children benefited from their time in natural spaces in terms of affect. However, more research is needed to investigate seasonal effects as well as possible factors moderating within-person associations of natural spaces and children’s mental restoration of affect and inattention.
Keywords:Ambulatory Assessment Environmental Attitude Mental Restoration Natural Spaces Person Effects Within


Zum Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe: Rebound-Effekte

Suche

© 2024 Zeitschrift Umweltpsychologie, ISSN 1434-3304
Impressum | Kontakt